Skandal: Was Böhmermann wirklich aufdeckt…

Nachdem man von allen Seiten überaus penetrant mit Böhmermanns neuem Coup#ReconquistaInernet“ genervt wurde habe ich mir das Machwerk auch mal angesehen. Ich war regelrecht enttäuscht. Die Quintessenz seines investigativen Abstechers: Es gibt tatsächlich nicht linksgrün tickende Menschen, die sich auch noch trauen, ihre Meinung im Internet zu äußern. Was der gute Böhmermann überhaupt nicht verstehen kann: Die unterhalten sich auch noch miteinander. Mehr schaffte er nicht durch auch noch so konstruierte Zusammenhänge „ans Licht zu zerren“. Sonst war der „Beitrag“ wieder mit den üblichen Versuchen, die AfD in die rechte Ecke zu verfrachten & alles als Nazi zu titulieren, was nicht sofort reflexartig „Noch mehr illegale Migranten“ schreit, gespickt. Eigentlich hat man sich im Grunde daran gewöhnt. Ich hatte nur bei der überbordenden Plumpheit, mit der er es versucht, Probleme mir vorzustellen, das ihm das jemand abnimmt.
Es ist auch hier wieder wie so oft bei böhmermannschen „Entlarvungen“: Er schafft es durch seine penetrante Art, es so wie einen Skandal aussehen zu lassen, obwohl überhaupt nichts Verwerfliches zu finden ist. Jede Aussage der „Rechten“ würde die Hälfte der Deutschen unterschreiben, der Rest halt nicht. Skandal.
Es würden alle gut daran tun, ihn als das zu behandeln, was er ist: Ein gekonnter PR-Profi, hinter dem bestenfalls heiße Luft steckt. Und als Konsequenz darauf am besten ignorieren. Dann findet die Sendung wohlverdient weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem Spartenkanälchen des zwangsfinanzierten Staatsfunks statt.

PS: Ich würde auch gerne auf die Liste, die zeugt von Qualität. Und eines hab ich gelernt: Wenn linksgrüne Systemlinge so kreischen und schäumen -> hat man etwas richtig gemacht…

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Ich verwende Cookies um dir ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Dem stimmst du durch Nutzung meiner Webseite zu.